Finnenbahn-Meeting -Nachbetrachtung der Organisatoren

Gelungener Läuferabend mit Ausbauansätzen

Gaga Deluxe: Sören Riechers, Roman Schulte-Zurhausen und  Christian Teich


Das 18. Finnenbahn-Meeting ist Geschichte. Bei nahezu idealem Wetter erlebten wir einmal mehr eine furiose Rundenjagd über 90 Minuten. Der sportliche Ausgang, dass in diesem Jahr drei Orientierungsläufer siegte, war für uns als überwiegender Orientierungslauf-Verein natürlich ein „Bonbon“, welches uns besonders schmeckte, weil Sören Riechers, der sich mit Christian Teich und Roman Schulte-Zurhausen als Team zusammengefunden hatte, der LA- Abteilung unseres Vereins angehört.

Weiterlesen: Finnenbahn-Meeting -Nachbetrachtung der Organisatoren

Finnenbahn-Meeting 2011: Ergebnisse und Bilder

Liebe Finnenbahn-Meetingfreunde!

Das 18. Finnenbahn-Meeting ist gelaufen. Die 68 Teams hatten in diesem Jahr besonders mit der sehr weichen Bahn zu kämpfen, die Zuschauer mit der Kälte und wir, die Organisatoren mit kleineren Stromausfällen. Dennoch war es hoffentlich für alle wieder ein schöner Rennabend.

In den nächsten Tagen werden wir hier auf der Seite Bilder und Berichte veröffentlichen, wegen der Herbstferien kann es sich allerdings etwas verzögern...

Die Ergebnisseliste ist aber bereits online.

Burkhards Fotos gibt's jetzt hier (dazu müsst ihr aber auf der Hauptseite angemeldet sein).

Noch mehr Fotos von Finnenbahnläufer Hartmut Dahlmann findet ihr auf seiner Picasa-Seite

   

 

 

 

Wie wir Organisatoren unser 17. Finnenbahn-Meeting 2010 erlebten

Mehr gute Freunde als Teufel im Detail

Wenn eine bevorstehende Laufsportveranstaltung 16 Jahre lang mit kaum verändertem Organisationsteam gelaufen ist, dann liegt eigentlich der Gedanke nahe: „ Naja, das hat so lange geklappt; es wird natürlich auch in diesem Jahr wieder gut über die Bühne gehen.“. Theoretisch ist das richtig, denn schließlich sind alle gut eingearbeitet und verstehen ihr Handwerk zur Genüge. Aber dennoch kommt es immer wieder vor, dass gerade routinierte Organisationsteams durch die Kettenreaktion nur eines Fehlers eine Veranstaltung in die Schieflage bringen. Die Teilnehmer gehen dann murrend nach Hause, und der motivationstötende Satz liegt in der Luft: „Die haben das wohl nicht mehr nötig, sich für uns noch anzustrengen“.

Weiterlesen: Wie wir Organisatoren unser 17. Finnenbahn-Meeting 2010 erlebten

Weitere Beiträge ...

  1. Der Wettkampf im Rückblick