Landesranglistenorientierungslauf

NRW-Landesranglistenlauf auf Schloss Willebadessen

Ergebnisse

 

Einladung und Ausschreibung

am 15. April 2018 in Willebadessen

Veranstalter:   Westfälischer Turnerbund u. Rheinischer Turnerbund
Ausrichter:   ASG Teutoburger Wald e.V. in Schloß Holte-Stukenbrock 
Wettkampfzentrum 

Schloss Willebadessen – ehem. Benediktinerinnenkloster von 1149 – Schloss Willebadessen, Schlosspark, Forstrevier Langenberg

Am Wettkampftag ab 10 Uhr geöffnet.
Navi: 34439 Willebadessen, Klosterhof 2, Parken Stadthalle, Borlinghauser Str. 8

Meldungen: bis 06. April 2018 über OManager Deutschland (https://omanager.orientierungslauf.de) in Ausnahmefällen auch an: iris(at)t-hohberg.de
Nachmeldungen nur im Rahmen vorhandener Karten möglich (+ 3 € Startgeldaufschlag)
Startgeld: bis D/H18 und Anfänger: 8 €
D/H 19 bis H/ 75, D/H 17K: 11 € (darin enthalten sind 1,-- € Wettkampfabgabe für den D-Kader)
Kinder-OL kostenlos, aber anmeldepflichtig!
Versorgung: Kuchen- und Getränkezelt in Zielnähe,
Toiletten auf dem Zielgelände, Duschen nicht vorhanden!
Karte: Neue OL-Karte „Langenberg-Hausstätte“
Maßstab 1: 10 000, für Einsteiger- und AK-Bahnen ab H 60 1: 7.500
Stand 3/18, Farblaserdruck, DIN A4 mit IOF-Postenbeschreibung, für D/H10, D/H12 und Einsteiger auch in schriftlicher Form 
Wettkampfleitung: Peter Gehrmann 
Bahnlegung:  Horst Gehrmann 
TD/ Bahnkontrolle:  Nikolaus Risch, Hagen Haupt 
Kategorien und Streckenlängen:  voraussichtlich verlängerte Mitteldistanz, Altersklassen gem. Wettkampfordnung WTB:
D/H 10, 12, 14, 16, 18, 17K, 19, 35, 45, 55, 65, 75, Anfänger und Kinder-OL
Streckenlangen ab März hier.
Wettkampfinformationen Erster Start 11:00Uhr, Startlisten ab dem 9. 4. hier auf der Homepage
Postenkontrolle mit SportIdent, Leihchips sind in begrenzter Anzahl vorhanden (2 € Leihgebühr + Pfand)
Zielschluss 2 Stunden nach letztem Start
Ergebnisschnellwertung in Zielnähe, Siegerehrung so früh wie möglich auf dem Zielgelände, Endergebnisse nach Wettkampfende hier auf der Homepage

 

Letzte Informationen

Durch den Orkan im Januar haben die Wälder Ostwestfalens bekanntlich sehr gelitten. Die Aufräumungsangeben werden sich nach Angaben der Forstbehörden bis zum Herbst hinziehen.

Auch im Wettkampfgelände gibt es Sturmschäden. Die Windbruchgebiete haben wir auf der Karte durch das Sperrraster „Gefährliches Gebiet“ markiert. Damit gilt für diese Bereiche Betretungsverbot. Wir haben die Bahnlegung so gestaltet, dass es keine Vorteile erbringt, wenn man diese Bereich durchläuft. (Ganz abgesehen von der Gefahr, in die man sich begibt, verliert man viel Zeit, wenn man durch die Windbruchstellen klettert.)

Wurzelstöcke in neuen (mit dem Sperraster überzogenen)Widbruchbereichen haben wir nicht kartiert.

Wir haben die Kartierung der durch die Aufräumarbeiten  fortlaufend neu entstehenden Holzabfuhr– und  Rückeschneisen bestmöglich vorgenommen, weisen aber auf möglicherweise kurzfristig entstandene neue Schneisen hin, die nicht mehr kartiert werden konnten.

Die Fußwegentfernung vom Parkplatz bis zum WKZ am Schloss Willebadessen liegt bei 300 Metern. Nur Organisatorenfahrzeuge dürfen hier zum kurzfristigen Materialtransport eingesetzt werden.

Durch ein generöses Angebot des Schlossbesitzers können wir Räumlichkeiten des Schlosses (z.B. Toiletten, Anmeldeschalter) für unsere Organisation nutzen. Wir verhalten uns dort bitte diszipliniert und „pflegeleicht“ (..was u.a. bedeutet, dass wir dort bitte nicht mit verdreckten OL-Schuhen herumlaufen.)

Vor einem Posten ganz im Süden der Karte, den nur die H 19 anläuft, ist ein verrotteter und möglicherweise gefährlicher Stacheldrahtzaun. Wir markieren ihn mit roten Flatterbändern.

 

Startliste

Startliste als PDF-Dokument zum Herunterladen hier.

 

Bahnlängen

Klasse Länge (km) Steigung (m) Posten  
H19 8,1 220 23  
D19, H35 6,5 160 18  
D35, H45, H18 4,9 125 14  
D45, D18, H55, H17K 4,1 95 14  
D55, D17K, H65 3,5 80 12  
D65, D75, H75 3,0 55 10  
Anfänger lang 3,9 90 12  
D14, H14 3,0 85 11  
D12, H12, Anf. Kurz 2,1 60 9  
D10, H10 1,5 35 7  

 

Geländebeschreibung:

Beim Wettkampfgelände handelt es sich um einen bewaldeten, mäßig steilen Höhenrücken. Das Waldgebiet wird nach fast allen Seiten von Freiflächen und Feldern eingegrenzt, so dass sich außerhalb des Waldes für Einsteiger oder Kinder, die sich verlaufen sollten, ausreichend Leitlinien und Auffangpunkte gibt. Im normal ausgeprägte Wegenetz dominieren einige schnell belaufbare, befestigte Wirtschaftswege. Alle anderen Fußwege, Pfade und Schneisen sind naturbelassen und entsprechend langsamer belaufbar. Die Querlaufbarkeit ist sehr unterschiedlich und fordert gelegentlich Routenwahl-Entscheidungen. Orientierungstechnisch sehr interessant sind einige offenbar sehr alte Abbaugebiete und einige ehemalige Hofstätten im Wald. Insgesamt ist der Wald ein Naturerlebnis.

 

Haftungsausschluss und Datenschutz

Ausreichende Versicherung ist Sache der Teilnehmer und Teilnehmerinnen! Veranstalter, Ausrichter, Forstbehörde und Grundeigentümer übernehmen keine Haftung!
Mit der Anmeldung erklärt sich jede/r Läufer/in mit der Veröffentlichung ihrer/seiner Meldedaten, Ergebnisse und eventueller Bilder in den Medien, in den Start- und Ergebnislisten sowie im Internet einverstanden.